Es reicht – spürbare Verbesserungen jetzt!

Von: Benjamin Plüss

Heute wurde die Petition «Es reicht – spürbare Verbesserungen jetzt!» der VPOD-Betriebsgruppe der Leitung des USB überreicht. Innerhalb von 2.5 Wochen wurde die Petition von 1208 Mitarbei-tenden unterschrieben. Damit machen sie klar, dass sie sich nicht länger vertrösten lassen wollen, nachdem Forderungen aus der Vergangenheit im Sand verliefen. Mit der heutigen Übergabe setzen sie der Spitalleitung beziehungsweise dem Verwaltungsrat eine Frist bis zum 22. November 2021, um angemessen auf die Forderungen zu reagieren.

Starkes Signal an die Leitung des USB
Die Petition «Es reicht – spürbare Verbesserungen jetzt!» der VPOD-Betriebsgruppe am USB wurde innerhalb von 2,5 Wochen von 1208 Mitarbeitenden unterschrieben, mehrheitlich aus dem Pflegebereich. Dies ist mehr als die Hälfte, der in diesem Bereich beschäftigen Personen. Sie bringen damit zum Ausdruck, dass sie sich nicht länger vertrösten lassen wollen, erst recht nicht nach dem sich die Situation gar noch verschlechtert hat. Sie fordern von der Leitung des USB sofortige und spürbare Verbesserungen bei den Arbeits- und Lohnbedingungen.

Klare Forderungen
Die 1208 Mitarbeitenden richten klare Forderungen an die Leitung:

  • Eine generelle Lohnerhöhung von 5% für alle Mitarbeitende
  • Erhöhung des Zeitzuschlags bei kurzfristigem Einspringen oder Wechsel des Dienstes von 25% auf 50%
  • Altersentlastung für schichtdienstleistende Mitarbeitende: Freiwillige Nachtwache ab 45 Jahren und schrittweise Reduktion der Wochenarbeitszeit ab 50 Jahren
  • Komplette Erfassung und Abgeltung der effektiv geleisteten Arbeitszeit mittels Stempeln