Unser Herz schlägt für das Gesundheitspersonal!

Von: Benjamin Plüss

Das Gesundheitspersonal fordert bessere Arbeitsbedingungen und eine längst überfällige Aufwertung der Gesundheitsberufe für ein gutes öffentliches Gesundheitswesen. In der ganzen Schweiz werden deshalb vom 26. – 30. Oktober symbolische Aktionen durchgeführt. Aufgerufen dazu haben die führenden Gewerkschaften und Arbeitnehmenden-Vertretungen im Gesundheitsbereich. In Basel findet in diesem Zusammenhang am Dienstag den 27. Oktober der Gesundheitsmarsch statt.

Weil klatschen allein nicht reicht!

Im Frühling wurde auf den Balkonen geklatscht und das Personal im Gesundheitswesen wurde offiziell als systemrelevant erklärt. Die Forderungen beziehungsweise die Debatte zu den dringend notwendigen und langfristig unausweichlichen Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen fand endlich ihren Weg in die breite Öffentlichkeit. Seither ist nichts passiert. Wir verleihen unseren Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen und einer überfälligen Aufwertung der Gesundheitsberufe deshalb Nachdruck!

Gesundheitsmarsch in Basel

In Basel veranstaltet das Gesundheitspersonal unterstützt vom SBK, der Syna und dem VPOD am 27. Oktober um 17:00 Uhr den Gesundheitsmarsch. Besammlung ist um 16:45 Uhr im DeWette Park. Die Route führt über die Elisabethenstrasse via Freien Strasse zum Marktplatz vor das Rathaus. Beim Rathaus klatschen wir ironisch für die Politik und den fehlenden Willen bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheitsbereich durchzusetzen. Anschliessend führt der Spaziergang weiter über die Mittlere Brücke zum Claraplatz.

Striktes Schutzkonzept

Die symbolische Aktion findet mit einem strikten Schutzkonzept statt. Es gilt eine Maskenpflicht für alle Teilnehmer*innen. Zudem wird der Gesundheitsmarsch in einer Einerkolonne mit dem entsprechenden Abstand von mindestens 1.5 m durchgeführt und die Teilnehmer*innen werden gebeten sich bei den Verbänden anzumelden.

Diese News als PDF