National- und Ständeratswahlen 2019

Wahlempfehlung für eine starke gewerkschaftliche Vertretung in Bern - für einen starken Service public!

Am 20. Oktober 2019 wählt die Stimmbevölkerung ein neues nationales Parlament. In den letzten Jahren musste insbesondere der Service public unter massiven Abbau- und Sparangriffen der heute rechtsbürgerlichen Parlamentsmehrheit leiden. Jetzt haben wir die Chance das zu ändern! Wir bestimmen, wer uns und unsere Anliegen in National- und Ständerat vertritt. Du bestimmst, wer nach Bern geht! Mit Deiner Unterstützung ändern wir die Verhältnisse in Bern zu Gunsten eines starken Service public!

Was kannst du tun?

  • Wählen! Unsere Wahlempfehlung für Baselland und Basel-Stadt findest du hier unten.
  • Deine Familie, deine Bekannten, dein Arbeitsumfeld, deine Nachbarschaft zum Wählen motivieren und unsere vpod-Mitglieder empfehlen!
  • Unsere Wahlempfehlung ausdrucken (oder Ausdrucke auf dem Seki bestellen) und verteilen.

Gemeinsam für einen starken Service public mit einer starken gewerkschaftlichen Stimme in Bern!

Baselland

Nationalrat

Liste 2, SP und Gewerkschaften

Samira Marti (bisher)

Nationalrätin / Ökonomin / Präsidentin vpod region basel

Engagiert für gute Arbeitsbedingungen und einen starken Service Public!

Miriam Locher

Pädagogin / Landrätin / Fraktionspräsidentin SP BL

Ich kämpfe für gerechte Chancen für alle. Nur so erreichen wir eine starke und solidarische Gesellschaft.

Sandra Strüby-Schaub

Finanzverwalterin / Landrätin

Ich stehe ein für das Recht auf existenzsichernde Arbeitsplätze und ein qualitativ hochstehendes Bildungsangebot, das allen Entwicklungschancen bietet.

Basel-Stadt

Ständerat

Liste 1, Sozialdemokratische Partei

Eva Herzog

Regierungsrätin / Historikerin

Die Digitalisierung ist bereits daran, unsere Arbeitswelt durcheinanderzuwirbeln. Ich würde mich u.a. für die Einführung einer Weiterbildungsversicherung, nach dem Vorbild der Arbeitslosenversicherung stark machen.

Nationalrat

Liste 5, Sozialdemokratische Partei

Beat Jans (bisher)

Nationalrat

Nur ein starkes Gemeinwesen mit motivierten Staatsangestellten ermöglicht Chancengleichheit, umweltfreundliche Infrastruktur und sozialen Ausgleich.

Eva Herzog

Regierungsrätin/Historikerin

Die Digitalisierung ist bereits daran, unsere Arbeitswelt durcheinanderzuwirbeln. Ich würde mich u.a. für die Einführung einer Weiterbildungsversicherung, nach dem Vorbild der Arbeitslosenversicherung stark machen.

Sarah Wyss

Grossrätin/ Geschäftsführerin Selbsthilfe Schweiz

Ich setze mich für einen starken Service public ein. Der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen muss behoben werden.

Liste 8, Bündnis Grüne BastA! Jgb

Oliver Thommen

Geschäftsführer Grüne BS / Regionalvorstand vpod region basel

Die ökologische Wende ist die grösste Herausforderung unserer Generation. Ich engagiere mich dafür, dies demokratisch und sozial zu gestalten

Lea Steinle

Meeresbiologin/Copräsidentin VCS BS/BL

Ich setze mich ein, dass es in Klimaschutz, Gleichberechtigung und sozialer Sicherheit endlich voran geht!

Tonja Zürcher

Grossrätin / Regionale Geschäftsleiterin WWF / Regionalvorstand vpod region basel

Ich setze mich ein für eine solidarische Welt, für tatsächliche Gleichstellung und für Löhne, Sozialhilfe und Renten, die allen ein gutes Leben ermöglichen.

Liste 38, JUSO Frauen*

Julia Baumgartner

Musikstudentin

Rückverteilung, Arbeitszeitverkürzung und Finger weg vom Frauenrentenalter. Die Wirtschaft muss den Menschen dienen!

Renate Takacs

Campainerin Nationalratswahlen SP Aargau

Der Bildungsweg darf nicht erschwert werden aufgrund von Geschlecht oder Herkunft.

Liste 39, JUSO Männer*

Nino Russano

Sekretär JUSO Basel-Stadt / Student Geografie und Geschichte

Ich setze mich für einen starken Sozialstaat, konsequenten Klimaschutz und bezahlbare Krankenkassenprämien ein!

Philipp Schuler

Doktorand Pflanzenphysiologie und Biogeochemie / Vizepräsident JUSO Basel-Stadt

Eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft können wir nur erreichen, wenn wir uns weltweit für die Gleichberechtigung aller Menschen einsetzen.

Liste 40, Bündnis - die Alternativen

Patrizia Bernasconi

Soziologin/Geschäftsleiterin Mieterinnen- und Mieterverband Basel

Ja zu einer starken AHV, Nein zu einem höheren Rentenalter für Frauen ohne reale Lohngleichheit!

Heidi Mück

Geschäftsleiterin FachFrauen Umwelt ffu-pee, Co-Präsidentin BastA

Der Klimawandel ist besorgniserregend, der Schutz unserer Umwelt dringlich. Soziale Gerechtigkeit und die Bedürfnisse der Schwächsten müssen dabei im Fokus stehen.

Wahlempfehlung vpod region basel

Downloads
10.09.2019Wahlempfehlung vpod NR und SR 2019PDF (215 kB)