Am 14. Juni wird gestreikt!

Am 14. Juni 2019 legen in der Schweiz die Frauen* ihre Arbeit nieder und gehen auf die Strasse, um ihre Rechte einzufordern.

Denn noch immer bestehen Ungleichheiten der Geschlechter bezüglich Erwerbsarbeit, Löhnen und unbezahlter Betreuungsarbeit. Noch immer sind Frauen* auf die eine oder andere Art von Sexismus, Stereotypen und Diskriminierung betroffen.


Was ist am 14. Juni geplant?

Es wird den ganzen Tag gestreikt, wo immer dies möglich ist, ob zu Hause auf der Strasse oder am Arbeitsplatz.

11.00 Uhr (schweizweit) Alle Frauen* unterbrechen die Arbeit und treffen sich im Quartier oder am Arbeitsplatz

15.24 Uhr symbolischer Zeitpunkt, ab welchem die Frauen* bei einer Vollzeitarbeit nicht mehr bezahlt sind. Wer bereits streikt, verlässt den Arbeitsort. Wer noch nicht streikt, beendet die Arbeit und versammelt sich Theaterplatz, um gemeinsam zur Demo zu gehen.

Es gibt viele verschiedene Formen zu streiken. Einige Ideen und Vorschläge findet ihr unten zum downloaden. Gerne unterstützen wir dich und deine Kolleg*innen.

Du hast Fragen bezüglich Tagesprogramm, Aktionen, Streikformen oder zum Rechtlichen? Oder du hättest gerne mehr Infos, wie du aktiv werden kannst? Dann zögere nicht und schreibe eine Mail an: Enable JavaScript to view protected content.

Weitere Infos zum Basler Frauen*streik und zum Baselbieter Frauen*streik findest du auch unter: https://frauenstreik2019.ch/

oder auf Facebook: FeministischerStreikBasel sowie FrauenstreikBaselland2019

10 Gründe warum wir streiken

Downloads
27.03.201910 Gründe warum frau streiktPDF (195 kB)

Wie kann ich streiken?

Downloads
27.03.2019Frauen*streik: Was tun?PDF (134 kB)