Nahverkehr

Der öffentliche Verkehr der Schweiz ist eine Erfolgsgeschichte und ein unbestrittener Standortvorteil unseres Landes.

Der öV ist ein Trumpf für die gesamte Schweiz und ihre Volkswirtschaft. Nach dem JA zu FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) soll als nächster Schritt auch der öV auf der Strasse gestärkt werden, denn der öV funktioniert in der Schweiz nur als Gesamtsystem. Das System des öffentlichen Verkehrs geniesst ein hohes Vertrauen. Die öV-Branche sieht sich daher verpflichtet, die Kundinnen und Kunden noch mehr in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen zu stellen.

Zur Erfolgsgeschichte des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz leisten die öV-Mitarbeitenden einen wesentlichen Beitrag. Das Personal im öffentlichen Verkehr sichert die hervorragende öV-Qualität mit seiner beruflichen Qualifikation und garantiert die beispielhafte Angebotsdichte mit seiner hohen Einsatzbereitschaft. Die Anforderungen an die berufliche Qualifizierung sowie die aktuelle Altersstruktur des öV-Personals sorgen zwangsläufig dafür, dass der Personalerhaltung und der Personalgewinnung prioritär ein hohes Augenmass geschenkt werden muss, will man weiterhin über gut qualifiziertes Personal verfügen und auch neue Mitarbeitende gewinnen.

Die Gewerkschaft VPOD nimmt als Gewerkschaft die Interessen der Angestellten in zahlreichen Unternehmungen des öffentlichen Verkehrs wahr (vornehmlich bei Bus- und Tramunternehmungen in der Deutschschweiz). Zu den laufenden Vernehmlassungen zu Gesetzesvorlagen - die insbesondere den öffentlichen Verkehr betreffen - beteiligt sich der VPOD und nimmt eine klare Position für die positive Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs sowie für die Anliegen des Personals ein.